Dieses
 

Sammelsurium


beinhaltet eine Sammlung von Sprüchen und Weisheiten, die sehr gut zu unserem Thema passen.
Mir halfen solche Denkanstöße immer wieder aus

"ist doch alles Blödsinn"-   und
"soo einfach kann's doch  nicht sein"-   Phasen.
Nimm' jeden einzelnen davon ernst; gerade der könnte Dich den entscheidenden Schritt weiterbringen.
Mit jedem Klick auf das  , gibts einen Neuen!
 
TAG FÜR TAG MAHNT UNS DIE NATUR
MIT DÜFTEN, FARBEN UND GESTALTEN DARAN,

DASS WIR FÜR AUTOS, PESTIZIDE UND RAKETEN
BEZAHLEN MÜSSEN,

IN BAR ODER MIT LEIB UND LEBEN,

WÄHREND DAS WACHSEN IN DER NATUR
UNS GESCHENKT WIRD.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 
 
 
 

                        Achte auf Deine Gedanken,
                        denn sie werden Deine Worte.

                        Achte auf Deine Worte,
                        denn sie werden Deine Taten.

                        Achte auf Deine Taten,
                        denn sie werden Deine Gewohnheiten.

                        Achte auf Deine Gewohnheiten,
                        denn sie werden Dein Charakter.

                        Achte auf Deinen Charakter,
                        denn er wird Dein Schicksal.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Lieber Mensch,
weißt Du, was Du bist ?
Du bist ein Wunder !
Du bist einmalig !
Auf der ganzen Welt
gibt es keinen zweiten Menschen,
der genauso ist wie Du.
Und Millionen von Jahre sind vergangen,
ohne daß es je
einen Menschen gegeben hätte wie Dich.
Schau Deinen Körper an,
welch ein Wunder !
Deine Beine, Deine Arme,
Deine geschickten Finger, Dein Gang.
Aus Dir kann ein Shakespeare werden,
ein Michelangelo, ein Beethoven.
Es gibt nichts,
was Du nicht werden könntest.
Jawohl, Du bist ein Wunder.
Und wenn Du nachdenkst,
kannst Du dann einem anderen weh tun,
der, wie Du selbst,
auch ein Wunder ist ?

(Pablo Casals)


 














































































 
 









WER, wenn nicht DU ?
 WANN,  wenn nicht  JETZT?
ALSO !!


 















































































 

 Heute ist ein ganz besonderer Tag !
 Heute ist der erste Tag,
 vom Rest Deines Lebens !
 

Alles Leid dieser Welt
beruht auf der Mißachtung
der Naturgesetze
Der Sonne entgegen,
läßt Du alle Schatten
hinter Dir !
 
Glück braucht nicht viel.
Im GEGENTEIL !

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 
 

Entschlacke auch Deinen Gefühlskörper.
Vergib' Dir und allen Mitwesen !
 
 
 

Die Schöpfung lädt Dich ein,
Dich wohl und geborgen zu fühlen.

 

DU SOLLST NICHT TÖTEN (lassen) !
 
 
 

Der dümmste Junge kann einen Käfer zertreten,
aber nicht alle Wissenschafter der Welt
können ihn wieder lebendig machen !

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Gesund werden und/ oder bleiben ?
SEHR einfach !
Natürlich leben !
Das ist ALLES !
 

Nur EINER kann Dein Leben ändern. - DU !
 

MACH' DICH UNABHÄNGIG (von Wissenschaftern, Medizinern, Medien, ....)
 
 

Die Natur läßt sich nicht AUSNUTZEN,
nur NUTZEN !
 
 

Bisher warst Du unwissend.
Ab jetzt lenkst Du Dich,
nicht mehr die Gesellschaft !
 
 

Albert Einstein (Physiker): "Nichts wird die Chance für ein Überleben auf der Erde so steigern wie der Schritt zu einer vegetarischen Ernährung.".


 











































































Wir essen viel zu viel,
                                   zu scnell,
                                                  das Falsche !
 
 

Ist das Kultur, wenn man sich fünfmal täglich den Bauch vollschlägt,
während die halbe Weltbevölkerung hungert ?
 
 

Wir denken ausschließlich ans Genugbekommen (Vitamine, Mineralstoffe etc.)
und vergessen darüber das Zuvielbekommen (an Schleimbildern, Säurebildern, anorganische Mineralien etc.).
 
 

Bis Mittag befindet sich der Körper in der Ausscheidephase.
Wir sollten ihn dabei mit Wasser, höchstens saftigem Obst und Bewegung unterstützen, nicht aber mit 'dichtem' Essen zusätzlich belasten.
 
 

Die Naturgesetze funktionieren ähnlich unserem Schulsystem. Man muß nicht lernen. Aber man wiederholt -mit schlechten Zensuren -, solange, bis man es gelernt hat
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 
 
 

Unser Körper ist sehr fehlertolerant. Man kann sich jeden Verstoß gegen sein natürliches Bedürfnis mit einer Abbuchung vom Gesundheitskonto vorstellen.

Ist der Kontorahmen über schritten, verursachen auch schon geringfügige Abbuchungen, Mahnungen.

Das erklärt auch die Erfolge unterschiedlichster Heilverfahren. Denn für den Kontostand ist es unerheblich, welche Schuld zuerst zurückgezahlt wird.

Unser Hauptproblem ist die Großzügigkeit der Schöpfung. Unser Einstiegs- Guthaben ist so großzügig bemessen, daß wir erst nach jahrelanger Gewöhnung an das Schuldenmachen, merken, daß wir von unserem Konto abbuchen.
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


Es gibt für jedes Problem eine innere und eine äußere Lösung:

Der Wanderer fragt den Hirten: "Wie wird denn morgen das Wetter werden?"
"Ja, das wird sicher so, wie ich's gern hab'."
"Na, und wie wird das sein?"
"Das weiß ich doch heut' no net' !"
"Warum wissen sie denn, daß es so wird, wie sie's gerne haben?"
"Ja mei', weil es wurscht is', wie's wird. Ich mag' jedes Wetter!"
EinUrlauber sagt zum einheimischen Fischer:
"Mensch, sie sitzen hier am Strand. Dabei ist das Meer voller Fische !"
"Ich hab doch schon die Fische, die ich brauch!"
"Aber sie könnten doch mehr fangen und verkaufen."
"Und was mach ich mit dem Geld?"
"Mensch, sie könnten sich ein größeres Boot kaufen und den Umsatz erhöhen."
"Und was mach ich mit dem erhöhten Umsatz?"
"Sie bräuchten nicht mehr arbeiten und könnten den ganzen Tag in der Sonne sitzen."
"Ich sitz doch in der Sonne!"
 
Bruder Simon, ein frommer Bettler sitzt zerlumpt und abgemagert am schlechtesten Platz der Stadt und macht einen erbarmungswürdigen Eindruck.
Gläubige kommen um ihn zu fragen, wie es möglich ist, die Vorschrift einzuhalten, Gott auch für das Böse, das einem passiert dankbar zu sein.
"Das weiß ich nicht, mir ist noch nichts Böses widerfahren." antwortet Simon.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


 

Auch in der Bibel findet sich bei Mose 1,29:

Dann sprach Gott: Hiermit übergebe ich euch alle Pflanzen auf der ganzen Erde, die Samen tragen, und alle Bäume mit samenhaltigen Früchten. Euch sollen sie zur Nahrung dienen.
oder Matthäus 26,6:
Seht dieVögel des Himmels. Sie säen nicht, sie ernten nicht und sammeln keine Vorräte in Scheunen; dennoch ernährt sie euer himmlischer Vater. Seid ihr nicht viel mehr wert, als sie?
Wer von euch kann mit all seiner Sorge sein Leben auch nur um eine kleine Zeitspanne verlängern?
Aus einem Feng Shui- Artikel:
Auch das Bewußtsein und die Einstellung des Kochs beeinflußt - wie wir wahrscheinlich alle schon erlebt haben - die Qualität des Mahles.
....
Moderne Küchen enthalten immer mehr technische Geräte. Das bedeutet auch eine Vermehrung der Belastung durch elektrostatische und elektromagnetische Felder - sogenannten Elektrostreß. Dieser beeinflußt den Koch, als auch die Nahrungsmittel- Qualität.
 
 


 



 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 


aus Goethes Faust, 1. Teil:
            Mephistopheles:
                        Mein Freund, nun sprichst du wieder klug
                        Dich zu verjüngen, gibt's auch ein natürlich Mittel;
                        Allein es steht in einem andern Buch
                        Und ist ein wunderlich Kapitel.
            Faust:
                        Ich will es wissen.
            Mephistopheles:
                        Gut! Ein Mittel, ohne Geld
                        Und Arzt und Zauberei zu haben:
                        Begib dich gleich hinaus aufs Feld,
                        Fang an zu hacken und zu graben,
                        Erhalte dich und deinen Sinn
                        In einem ganz beschränkten Kreise,
                        Ernähre dich mit ungemischter Speise,
                        Leb mit dem Vieh als Vieh, und acht' es nicht für Raub,
                        Den Acker den du erntest, selbst zu düngen;
                        Das ist das beste Mittel, glaub,
                        Auf achtzig Jahr dich zu verjüngen!
            Faust:
                        Das bin ich nicht gewöhnt, ich kann mich nicht bequemen
                        Den Spaten in die Hand zu nehmen.
                        Das enge Leben steht mir gar nicht an.
            Mephistopheles:
                        So muß dann doch die Hexe dran!
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Ich habe beim Bundesheer eine sehr freudvolle und anschauliche Darstellungsmethode kennengelernt. Man hängt sich ein Schneidermaßband mit sovielen cm'n auf, so viele Tage man noch abzudienen hat. Jeden Tag schneidet man 1cm weg.
Soetwas könntest Du auch mit Deinen 'lieben' Eßgewohnheiten und einem Papierstreifen tun, ähnlich der untenstehenden Liste.
Häng' Dir den Streifen gut sichtbar auf, (vielleicht bunt bemalt) und trag' Deinen Naturlebens- Beginn als zweiten Geburtstag ein. Streich jede schlechte Gewohnheit, für deren Eliminierung Du Dich reif fühlst, mit Genuß durch und notier' Dir ihr 'Sterbedatum'.
So hast Du zusätzlich einen Ansporn und auch einen guten Überblick.
Vergiß aber nicht, daß die radikalste Methode, die einfachste, schnellste und wirkungsvollste ist. Sie erspart Dir ständiges aufpassen, waagesteigen, kalorienrechnen, Cholesterin-, Blutzucker- usw. Tests.
 
 

 

Mein zweites Geburtsdatum:                           !

ÖL ist gestrichen ab:
MARGARINE ist gestrichen ab:
BUTTER ist gestrichen ab:
FLEISCH ist gestrichen ab:
FLEISCH- PROD. sind gestrichen ab:
FISCH ist gestrichen ab:
FISCH- PROD. sind gestrichen ab:
MILCH ist gestrichen ab:
SCHLAGOBERS ist gestrichen ab:
RAHM ist gestrichen ab:
YOGHURT ist gestrichen ab:
KÄSE ist gestrichen ab:
EIER ist gestrichen ab:
TEIGWAREN ist gestrichen ab:
KUCHEN ist gestrichen ab:
SEMMEL (u.ä.) ist gestrichen ab:
BROT ist gestrichen ab:
VOLLK. BROT ist gestrichen ab:
MÜSLI ist gestrichen ab:
FERTIGPROD. sind gestrichen ab:
NASCHEN ist gestrichen ab:
KNABBERN ist gestrichen ab:
RAUCHEN ist gestrichen ab:
ALKOHOL ist gestrichen ab:
KAFFEE, TEE ist gestrichen ab:
LIMONADEN ist gestrichen ab:
ESSIG ist gestrichen ab:
____________ ist gestrichen ab:
____________ ist gestrichen ab:


 
 
 

Hier habe ich noch einige Dateien mit Artikeln, Sprüchen, Weisheiten, Witzen, mails...; sozusagen alles, wozu die Zeit fehlt, es einzuordnen, das aber archivierungs-/ weitergebenswert ist.
Als Gustomacher darauf ein kleiner Ausschnitt eines mails, das mich sehr gefreut hat:

'...leider erst jetzt auf Ihre Fundstücke gestoßen. Sie sind mir ausgedruckt ein teuer gewordener Begleiter geworden. Sogar die Diskusionsgruppen sind in dieser homöopathischen Form eine Bereicherung....'

Also, wenn Du den Naturpur- Grundgedanken schätzt, kannst Du in diesen Fundstücken 'endlos' schmökern und Dich immer 'zu Hause' fühlen'.   
 
 

Fundstücke 1 Fundstücke 6 Mehr Fundstücke
Fundstücke 2 Fundstücke 7 auf der aktualisierten
Fundstücke 3 Fundstücke 8 NaturPur- homepage
Fundstücke 4 Fundstücke 9
Fundstücke 5 Fundstücke 10

 
 
 
 
 
- Startseite